Internet-Zensur?

Abgelegt unter

Es ging und geht durch alle Medien - die Zensur des Internets. Kinderpornographie soll gesperrt werden, und dies mittels einer geheimen, vom BKA geführten Sperrliste. Ohne Not unterzeichneten einige große Provider einen Vertrag mit der Regierung, andere warten auf eine gesetzliche Regelung. 

So löblich sich ein solches Vorgehen auch anhört, so umstritten - und aus unserer Sicht falsch - ist es. Zum einen wird Kinderpornographie nicht bekämpft, sondern nur ausgeblendet. Zum anderen kann man die Sperre leicht umgehen. Schlimmer noch ist aber, dass die Sperrliste geheim ist, so dass niemand kontrollieren kann, welche Seiten wirklich gesperrt werden. Zudem besteht die Gefahr, dass es nicht bei Kinderpornographie bleiben wird. das BMI wird sich die Finger nach dieser Liste lecken, um Terror-Seiten zu sperren, die Musikindustrie wird Tauschbörsen blocken wollen. Zensur, aus welch guten Gründen auch immer, wird stets missbraucht. 

Wer sich gegen diese Zensur aussprechen möchte, kann dies nun im Zuge einer Petition beim Deutschen Bundestag tun. Gezeichnet werden kann sie hier.

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.