Höhere GEZ-Gebühren für PCs

Abgelegt unter

Ab 2013 sollen Nutzer von internetfähigen PCs den vollen Preis  von zur Zeit 18 Euro im Monat zahlen, wenn keine weiteren Empfangsgeräte angemeldet sind. Dies gilt, so die Staatskanzlei von Rheinland-Pfalz, auch für Unternehmen. Damit wird der PC-Arbeitsplatz für Unternehmen deutlich teurer - selbst wenn diese nicht dazu genutzt werden, Rundfunksendungen zu empfangen. Es reicht bekanntlich, dass ein Gerät dazu in der Lage ist. 

2008 hatte ein Anwalt gegen diese Praxis geklagt - und in Koblenz vor dem Verwaltungsgericht gewonnen.

Pikant in diesem Zusammenhang auch, dass Unternehmen verpflichtet sind, einen internetfähigen PC bereitzuhalten ...

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.