eBooks lesen am Windows-PC oder Mac

Abgelegt unter

eBooks sind stark auf dem Vormarsch; auch dank der vielem mobilen Geräte, die den Genuss digitaler Bücher einfach machen. Gerade Apple hat sich hier mit iBooks einmal mehr als Wegbereiter erwiesen. Was aber, wenn man ein eBook auch auf einem Windows-Rechner oder Mac lesen möchte? 

Die Anforderung: 
Ich lese eBooks nicht nur auf dem iPhone und dem iPad, sondern auch auf dem MacBook. Seltsam ist, dass Apple iBooks nicht für MacOS umgesetzt hat. Auch bietet iTunes keine Möglichkeit, die eBooks zu lesen. Es bedarf also einer Fremdlösung, um Bücher im ePub- und PDF-Format lesen zu können. 

Das Problem:
Bislang fand ich kein Programm, welches mir den Komfort von iBooks auf dem MacBook bot. Zwar ist mit Calibre ein weit verbreitetes Programm erhältlich. Dieses dient aber auch zum erstellen von eBooks. Die Bedienung ist zudem ungewohnt und nicht intuitiv. Zudem gefällt mir die Optik nicht. 

Die Lösung: 
Gestern nun fand ich mit Adobe Digital Editions ein kostenfreies Programm für Mac und Windows, welches verschiedene digitale Bücher komfortabel und formschön verwaltet und anzeigt. Man kann damit auch DRM-geschützte Bücher lesen, eine kostenfreie Adobe-ID vorausgesetzt. Der Import von ePub-Büchern etwa aus der Beam-Bibliotkek ist einfach. Zudem kann man man verschiedene "Regale" anlegen, etwa für die unterschiedlichen Genre. Auf diese Weise ist es möglich, gekaufte oder auch kostenfreie eBooks bequem zu lesen. 
Wer noch keine Adobe-ID hat, kann sie direkt aus dem Programm heraus öffnen und so den Rechner - sowie fünf weitere Computer - für geschützte Werke freischalten. 

 

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.