iWorks für Mac – Update bei bestehendem iWorks 09

Abgelegt unter

In seiner Keynote hatte Apple angekündigt, künftig iWorks – also Pages, Numbers und Keynote – kostenfrei abzugeben. Neukunden sollen kostenfrei in den Genuss der einzelnen Apps kommen.

Was aber ist mit Bestandskunden, die bereits iWorks 09 besitzen?

Hat man iWorks 09 von einer CD installiert, werden einem die neuen Apps nicht als Update angeboten; man soll sie stattdessen zum Preis von knapp 18 Euro pro App erwerben. Für das gesamte Paket kämen also über 60 Euro zusammen.

Dies ist jedoch nicht im Sinne von Apple und keineswegs der Versuch, Bestandskunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Apple hat vielmehr seine Update-Politik überarbeitet. Nun werden nicht mehr Updates pro Version einer App angeboten, sondern stets die aktuelle Version einer App kostenfrei als Update angezeigt.

Hat man also iWorks 09, erhält man keine Updates mehr für dieses Paket, sondern kann kostenfrei auf iWorks 13 updaten. So erspart sich Apple die Update-Bereitstellung für ältere Versionen einer Software.

Theoretisch sollte also jeder Nutzer von iWorks 09 automatisch die neuen Versionen als Update angezeigt bekommen.

Praktisch gilt dies aber nur dann, wenn iWorks 09 aus dem App Store bezogen wurde. User der CD-Version haben schon immer bemerkt, dass ihr Programm vom App Store nicht erkannt wird; sie hätten iWorks 09 zusätzlich im Store kaufen können.

Was aber tun, wenn man als CD-Besitzer updaten will? Der Neukauf kommt natürlich nicht in Frage, denn  das will weder Apple noch der Kunde.

Tatsächlich scheint es so zu sein, dass der deutsche Store mit der CD-Version von iWorks ein Problem hat. Und so ist die Lösung relativ simpel:

  1. In die Einstellungen des Mac wechseln und "Sprache und Region" auswählen.
  2. Als Region "Vereinigte Staaten von Amerika" auswählen, als Sprache "Englisch" hinzufügen und auswählen (siehe Bild).
  3. Neustart des Systems.
  4. Nach Updates suchen.
  5. Nun werden die neuen iWorks-Apps als Update angezeigt.
  6. Installieren.
  7. Nach der Installation erneut in die Einstellungen wechseln.
  8. Dort Sprache und Region wieder auf den Ursprung zurückstellen.
  9. Neustart.

Damit ist das Update abgeschlossen, die neuen Apps sind installiert und können künftig bei den Einkäufen im App Store gefunden werden.

Interessant zu erwähnen ist, dass iWorks 09 nicht von der Platte gefegt wird. Die drei Apps verharren weiterhin im Ordner „Programme“ – „iWorks 09“ und können auch von dort gestartet werden.

Wurde eine Datei jedoch einmal mit dem neuen iWorks auf dem Mac oder dem iPad geändert, kann sie von den alten Apps nicht mehr geöffnet werden.

Ob man das neue iWorks möchte oder nicht, bleibt sicherlich jedem selbst überlassen. Wer auch auf dem iPad mit iWorks arbeitet, wird jedoch um die neuen Versionen nicht herumkommen.

Installiert man iWorks unter Mavericks von CD neu und möchte man es künftig auch verwenden – ob mit oder ohne iWorks 2013 – muss man das letzte verfügbare Update installieren, sonst starten die Apps nicht. Dieses Update ist jedoch, gemäß der neuen Politik von Apple, nicht mehr im App Store zu finden.

Abhilfe schafft hier das händische Update, denn noch steht es auf der Support-Seite von Apple bereit. Zu finden ist es hier.

Hat man es installiert, kann man künftig wählen, ob man Pages 09 oder Pages 13 nutzen möchte, denn beide Apps leben in guter Nachbarschaft auf dem Mac.

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.