Im Test: To-Do Prime (Windows Phone 8)

Abgelegt unter

Eine To-Do-App gehört wohl zur Grundausstattung eines Smartphones. Apple spendiert iOS eine eigene App hierfür, die zudem mit dem Pendant auf MacOS synchronisiert werden kann. Somit sind User der Apple-Hardware ohne weiteres Zutun gut ausgestattet.

Doch auch User von Windows Phone 8 können in den Genuss eines solchen  Komforts kommen – und zwar mit der kostenlosen Applikation To-Do Prime.
Diese App findet sich nicht nur im Windows Phone Store, sondern auch im Store von Windows 8 und Windows RT – inklusive einer Synchronisation via OneDrive (ehemals SkyDrive).
Somit können die zu erledigenden Aufgaben stets synchron gehalten werden; ob man nun unterwegs ist, am heimischen Rechner sitzt oder es sich mit dem Surface auf dem Sofa gemütlich gemacht hat, spielt keine Rolle.

Die wahlweise englischsprachige oder im brasilianischen Portugiesisch gehaltene App ist von der Bedienung her selbsterklärend. Aufgaben können nicht nur Kategorien, sondern auch Projekten und Ordnern zugewiesen werden. Eine Erinnerungsfunktion ist dabei ebenso vorhanden wie die Möglichkeit, die Aufgaben im Kalender des Windows Phone anzuzeigen. Daneben kommt To-Do Prime aber auch mit einer Live-Kachel, welche die anstehenden Aufgaben anzeigt.

Die vorgegebenen Kategorien, Projekte und Ordner lassen sich nach Belieben umbenenne, sodass der User seine ganz eigene Struktur erstellen kann.

Das Erstellen eines Eintrags geht schnell von der Hand; eine längere Einarbeitungszeit ist nicht nötig. Selbst einfachste Englischkenntnisse sollten ausreichen, um To-Do Prime rasch bedienen zu können. Nach einem Tapp auf das Plus-Symbol gibt man die Aktivität ein, legt Start- und Endzeit fest und weist der Aufgabe nach Wunsch eine Kategorie und ein Projekt zu. Tut man dies nicht, landen alle im Default-Ordner, was sicherlich für viele User ausreichend ist.
Der Fortschritt einer Aufgabe lässt sich in Prozent festlegen, der Abschluss über einen Haken eintragen.
Schließt man die App, nachdem man Änderungen vorgenommen hat, fragt sie automatisch, ob man die Aufgaben synchronisieren möchte – ein überaus sinnvolles Feature, denn so bleiben die Aufgaben tatsächlich stets synchron.

Das Einstellungsmenü gibt dem User weitere Freiheiten. Hier kann er zum Beispiel festlegen, welche Kategorie standardmäßig ausgewählt werden soll, wie sich die Live-Kachel verhält und ob die Aufgaben auch auf dem Lock-Screen angezeigt werden sollen.

Schön ist auch, dass die App nicht mit Werbung überpflastert ist. Im Gegenteil – bis auf einen unscheinbaren Button, der zu besonderen Deals führt, ist die App werbefrei.

Fazit: To-Do Prime ist die wohl beste App ihrer Art im Store. Die Synchronisation mit Windows 8 und Windows RT wertet sie enorm auf, denn so kommen Windows-User in den Genuss einer umfassenden Aufgabenverwaltung mit personalisierter Struktur. Sie sollte daher auf keinem Windows Phone fehlen!

(Bilder: Screenshots, angefertigt während des Tests)

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.