IE bald auch unter Linux

Als Webunternehmen testeten wir den IE 7 schon seit der Beta-Phase. Schließlich ist es wichtig, dass die von uns erstellten Seiten auf allen gängigen Browsern so aussehen, wie es sich der Kunde wünscht. In unserem Test konnten wir bisher kein Argument finden, die einen Wechsel von Firefox als Hauptbrowser zu IE 7 sinnvoll erscheinen lassen. Somit werden wir auch weiterhin beruflich wie privat mit dem Mozilla-Browser surfen und den IE wie auch den Opera als Test-Browser nutzen.

Erfreulich ist, dass das Projekt IE4Linuxmeldet, "mit hoher Priorität" daran zu arbeiten, auch die Version 7 des MS-Browser bald für Linux verfügbar zu machen. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei dem Entwickler der Software zu bedanken, die es nicht nur möglich macht, die neueste Version des Browsers aus Redmond unter Linux auszuführen, sondern gleich mehre (ab Version 5.0). Die einzelnen Instanzen können sogar parallel nebeneinander laufen - eine wertvolle Hilfe für Webentwickler.

Das Programm ist jedoch keinesfalls für das alltägliche Surfen gedacht. Viel eher richtet es sich an Webdesigner, die unter Linux entwickeln und die den Nutzern des IE die von ihnen entwickelten Seiten nicht vorenhalten wollen.

Bevor Sie das Produkt nutzen, sollten Sie jedoch einen Blick in die Eula des Produkt werfen. Siehe auch hier (Leider nur auf Englisch).

Einen Kommentar hinterlassen
Bitte beachten:
Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare erst nach Prüfung freigeschaltet.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.